Flurbrand in Annaberg breitete sich rasch aus. FF-Einsatz / 300 Quadratmeter Fläche mussten von Feuerwehr gelöscht werden. Trockenheit erhöht Waldbrandgefahr.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 10. April 2020 (07:54)

Ausgehend von einem kleinen Flurbrand in Annaberg rückten die Feuerwehren Wienerbruck und die Feuerwache Annaberg am Donnerstagnachmittag aus.

Auf Grund der Trockenheit breitete sich dieser Flurbrand rasch zu einem Flächenbrand aus, der rund 300 Quadratmeter umfasste. Das rasche Einschreiten der Einsatzkräfte verhinderte Schlimmeres. Bald konnte „Brand aus“ gegeben werden. „Der gesamte Einsatz erfolgte vorbildlich entsprechend den Vorgaben des Landesfeuerwehrverbandes wegen der Corona-Gefahr. Alle Einsatzkräfte trugen Schutzmasken und der Mindestabstand von einem Meter wurde so gut wie möglich eingehalten“, berichtet Feuerwehrmann Martin Schenner.