381 Covid-Fälle im Bezirk Melk . Elf Gemeinden im Bezirk über kritischer Marke von 300 bzw. 400 Fällen pro 100.000 Einwohner. Gesamtinzidenz bei rund 270 Fällen.

Von Markus Glück. Erstellt am 15. April 2021 (17:10)
Symbolbild
beton studio, Shutterstock.com

Die Zahl der Neuinfektionen im Bezirk Melk beläuft sich mit Donnerstag auf exakt 318 Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Am Montag der aktuellen Wochen zählte der Bezirk noch 435 Covid-Fälle. Insgesamt sind im Bezirk Melk 743 Personen als Verdachtsfälle oder Kontaktpersonen behördlich abgesondert. Es bestehen derzeit 92 Verkehrsbeschränkungen. Im Vergleich zum Montag ebenso ein Rückgang um mehr als 100 Personen. 

Erfreulich ist aktuell auch, dass die aktuell wichtige Sieben-Tagesinzidenzzahlen für den Bezirk Melk weiterhin rückläufig sind. Vom Höchstwert am 4. April mit 534,5 Fällen pro 100.000 Einwohnern, sank die Zahl bis zum heutigen Donnerstag auf 270 Fällen. Laut Bezirkshauptmannschaft Melk kommt es in elf Gemeinden im Bezirk zu einer Überschreitung der kritischen Marke von 300 bzw. 400 Fällen pro 100.000 Einwohnern. 

"Die Zahl der Neuinfektionen geht leicht zurück. Insgesamt bewegt sich das Infektionsgeschehen allerdings noch auf einem im Vergleich zu anderen Bezirken hohen Niveau", betont Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner, der weiter zur Einhaltung der Maßnahmen mahnt. "Der Einhaltung der bekannten Maßnahmen durch die Bevölkerung kommt nach wie entscheidende Bedeutung für die weitere Entwicklung zu", sagt Haselsteiner.