Mehrere Fahrzeuge krachten auf Westautobahn zusammen. Auf der Westautobahn zwischen Pöchlarn und Melk kam es am späten Mittwochabend gegen 22.45 Uhr zu einem Crash mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Die Unfallstelle lag in Fahrtrichtung Wien.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 04. Oktober 2018 (10:58)

Gemäß Sonderalarmplan Autobahn wurde die zuständige Feuerwehr Pöchlarn zur Bergung gerufen, die Florianis rückten mit 13 Mann und fünf Fahrzeugen zum Einsatz aus.

An der Einsatzstelle angekommen stellten die Feuerwehrleute fest, dass lediglich ein Pkw seine Fahrt nicht mehr selbstständig fortsetzen konnte. Alle weiteren Fahrzeuge waren noch fahrtüchtig.

In Absprache mit der ebenfalls anwesenden Autobahnpolizei sperrte man für die Bergungsarbeiten den ersten Fahrstreifen. Die Bergung des betroffenen Wagens erfolgte mittels Krans des WLF-K. Im Anschluss wurde das Fahrzeug auf einem nahegelegenen Abstellplatz gesichert abgestellt.

Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand, im Einsatz standen neben der FF Pöchlarn auch die Autobahnpolizei Melk und die Asfinag Ybbs.