Texingtalerin (24) von Hai attackiert. Eine junge Frau aus Texing (Bezirk Melk) ist am Samstagvormittag beim Schnorcheln im Roten Meer in Ägypten von einem Hai attackiert und schwer verletzt worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 05. August 2017 (15:22)
Shutterstock.com / Ramon Carretero

Nach Angaben des Außenministeriums in Wien ist die Frau in einem Krankenhaus operiert worden.

Berichten österreichischer Touristen zufolge wollte die Frau im Urlaubsort Marsa Alam so wie andere Feriengäste im Wasser eine Gruppe von Delfinen beobachten. Sie dürfte sich 40 bis 50 Meter weit weg von einem Steg aufgehalten haben, als sie von dem Hai angegriffen wurde. Eine zufällig anwesende Ärztin aus Österreich habe sich um die 20-Jährige gekümmert, ehe sie in eine Krankenstation gebracht worden sei.

"Die Verletzungen der Frau sind nicht lebensbedrohlich", sagte Thomas Schnöll, der Sprecher des Außenamtes, am Nachmittag zur APA. Man stehe mit den Angehörigen der Frau in Ägypten und in Niederösterreich in Verbindung.

Die genauen Umstände für den Vorfall lest ihr in Ihrer nächsten Melker NÖN.