Ärger über Vandalismus in der Region um Pöchlarn. Die Radelrast am Erlauffluss wurde großflächig beschmiert. Pöchlarns ÖVP-Stadtchef Franz Heisler berichtet von mehreren Vorfällen in der Gemeinde, bei denen etwa Bänke zerstört und Mistkübel beschmiert wurden. Der Schaden belaufe sich insgesamt auf 5.000 Euro.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 06. April 2021 (11:31)
Die Radelrast am Erlauffluss wurde beschmiert.
Usercontent, privat

Vor über einem halben Jahr steckten die Mitglieder der Landjugend Zelking-Pöchlarn viel Zeit und Herzblut in die Gestaltung der Radelrast am Erlauffluss. Vergangene Woche erhielt Leiterin Verena Wurzenberger eine traurige Nachricht am Telefon: Die Polizei verständigte sie darüber, dass das Projekt Opfer eines Vandalen-Akts geworden ist.
„Wir sind enttäuscht und böse. Warum macht man das? Wir können das einfach nicht nachvollziehen“, meint Wurzenberger.

Die Stadtgemeinde Pöchlarn hat dies – samt weiteren Vorfällen an anderen Plätzen Pöchlarns – zur Anzeige gebracht, wie ÖVP-Stadtchef Franz Heisler berichtet. „Wir wissen aktuell nicht, ob es sich immer um die gleichen Täter handelt, rechnen aber gesamt mit einem Schaden von rund 5.000 Euro.“