Verletzter Lenker flüchtete nach Verkehrsunfall auf A1 bei Loosdorf

Erstellt am 13. August 2022 | 09:49
Lesezeit: 2 Min
Notarzt Rettung Dominik Meierhofer Symbolbild
Symbolbild
Foto: Dominik Meierhofer
Auf der Westautobahn (A1) bei Loosdorf (Bezirk Melk) ist es am späten Freitagabend zu einem Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen und anschließender Fahrerflucht gekommen.
Werbung

Ein 48-jähriger Lenker war laut Polizei auf dem dritten Fahrstreifen mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und fuhr auf einen vor ihm fahrenden Pkw auf, der gerade einen Überholvorgang gestartet hatte. Der Pkw des 48-jährigen schleuderte und kam quer zum dritten Fahrstreifen zum stehen.

Zwei weitere Autos konnten nicht mehr rechtzeitig anhalten und touchierten das querstehende Unfallfahrzeug. Der verletzte 48-Jährige flüchtete vor dem Eintreffen der Rettungskräfte zu Fuß von der Unfallstelle.

Die Polizei fand den Mann nach kurzer Fahndung im Ortsgebiet von Loosdorf. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und wegen Verdachts der Alkoholisierung wurde ihm Blut angenommen. Die Lenker der drei anderen Fahrzeuge blieben unverletzt.

Werbung