Mado erhält Wiletal-Gestaltungspreis. Für seine Bereicherung für das Manker Stadtbild wurde dem Unternehmen Mado der Wiletal-Gestaltungspreis verliehen.

Von Michael Bouda. Erstellt am 18. November 2020 (15:15)
Stadtgemeinde

„Martin und Doris Hinterleitner haben mit dem Umbau der alten Bauhalle bewiesen, dass auch im Gewerbegebiet spannende Architektur möglich ist.“ So lautet die Begründung  von Johannes Mühlbachler, Obmann des Verschönerungs- und Dorferneuerungsvereins (VDV), bei der diesjährigen Vergabe des Wiletal-Gestaltungspreises. Mit diesem prämiert der VDV Bereicherungen für das Manker Stadtbild.

Das Event-Unternehmen Mado rund um Martin und Doris Hinterleitner hat die ehemalige Bauhalle revitalisiert und sie von einer reinen Eventlocation zum Firmenstandort gemacht. Besonders ins Auge sticht dabei die künstlerische Gestaltung des Bürotrakts durch einen Graffiti-Künstler. Am Standort in Hörsdorf gratulierten neben Mühlbachler auch Roman Zimola, Walter Sandler und Manks VP-Bürgermeister Martin Leonhardsberger.