Ausreisebeschränkung droht, Testangebot ausgeweitet. Mit einer Inzidenz von mehr als 434 Fällen pro 100.000 Einwohnern ist der Bezirk Melk am Mittwoch den sechsten Tag in Folge über der kritischen Marke von 400 Fällen. Niederösterreichweit ist der Bezirk damit weiterhin trauriger Spitzenreiter.

Von Markus Glück. Erstellt am 07. April 2021 (14:02)
Das Klinikum Melk (Symbolbild)
Denise Schweiger

Wird diese Marke am morgigen Donnerstag abermals geknackt, drohen dem Bezirk ab Freitag Ausreisebeschränkungen. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle Personen beim Verlassen des Bezirks einen negativen Antigen-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorweisen können. Die Ausreisebeschränkungen gelten dann so lange, bis der Inzidenzwert unter 200 liegt. 

In den Gemeinden im Bezirk versucht man sich für den Testansturm in den kommenden Tagen bestmöglich zu rüsten. In der Bezirkshauptstadt Melk werden die Testkapazitäten massiv erhöht. Ab morgen, Donnerstag, hat das Covid Zentrum Melk (CZM)  neue Öffnungszeiten (Montag, 6 bis 12 Uhr sowie 16-20 Uhr und Dienstag bis Samstag von 8 bis 12 Uhr sowie 16-20 Uhr). Zusätzlich werden zwei neue permanente Teststationen dazugekommen. Neben dem Stadion des SC Melk, mit den gleichen Öffnungszeiten wie das CZM auch eine Drive-In Teststation in der Wasserhalle (Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr). Im Stadtsaal wird ab Freitag nicht mehr getestet. "Gerade jetzt ist es wichtig, den Menschen den Zugang zu den Testungen zu erleichtern und durch das Anbieten mehrerer Standorte größere Menschenansammlungen zu vermeiden", betont Melks ÖVP-Bürgermeister Patrick Strobl.  In Ybbs erweitert man nach einer Besprechung mit Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner ebenso das Testangebot. Hierbei erfolgt laut SPÖ-Vizebürgermeister Dominic Schlatter eine enge Abstimmung innerhalb der Kleinregion Five4You (Hofamt Priel, Persenbeug-Gottsdorf, Neumarkt, St-Martin-Karlsbach und Ybbs) sowie mit Blindenmarkt um entlang der "Westachse" ausreichend Testmöglichkeiten zu schaffen. "Wir wurden informiert, dass mit einem großen Ansturm zu rechnen ist", betont Schlatter. Im Ybbser Freizeitzentrum gelten folgende Öffnungszeiten: Montag, Donnerstag und Sonntag von 17 bis 20 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr.