Verletzte nach Alko-Unfall in Golling. 20-Jähriger aus dem Bezirk Zwettl war mit zwei Insassen und Promille im Blut unterwegs. Der Lenker schlief hinterm Steuer ein – der Pkw überschlug sich.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 21. Juni 2021 (17:31)

Betankt hinterm Steuer: Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Zwettl war am vergangenen Sonntag durch das Gollinger Gemeindegebiet unterwegs. Wie sich später herausstellte , hatte der Lenker Alohol im Blut und war stark übermüdet: Ein Umstand, der ihm und seinen beiden Mitfahrern, einem 18-Jährigen und einer 16-Jährigen, zum Verhängnis werden sollte.

Als die drei gerade entlang der Gollinger Hauptstraße fuhren, überkam den 20-Jährigen der Schlaf. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen einen Ziegelhaufen. Infolgedessen wurde das Auto über den Ziegelhaufen katapultiert, überschlug sich und kam völlig demoliert vor einer Hauszufahrt – und entgegen der Fahrtrichtung – auf den Rädern zum Stillstand. Eine Anrainerin hörte die Unfallgeräusche und verständigte Rettung und Polizei. Die drei Insassen wurden leicht verletzt, zur weiteren Abklärung wurden sie ins Amstettner Spital gebracht. Da der Alko-Test des Lenkers positiv verlief, nahm ihm die Exekutive den Führerschein ab.