Beserlpark Festival: Tolle Musik und chilliger Park. Das Beserlpark-Festival geht am Wochenende in seine 19. Runde. Dann heißt es wieder chillen, lachen, genießen und vor allem hören. Denn auch heuer gibt es wieder ein Line Up, das sich sehen und vor allem hören lassen kann.

Erstellt am 24. Juli 2013 (11:48)
NOEN, PAUL PLUTSCH 3241KIRNBERG
Das Team des Kulturverein Beserlpark hat wieder ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Musikprogramm zusammengestellt.
 
Nationale Musik mit vielen Einflüssen

Am Freitag steht alles im Zeichen nationaler Musik, auch wenn es nicht immer so klingt. Bei der Wiener Band Gasmac Gilmore treffen etwa swingende Klarinettenmelodien auf prügelnde Gitarren-Riffs und pulsierende Balkanbläser. Mit im Gepäck haben die vier Musiker ihr neues Album „Dead Donkey“.

Beim musikalischen Duo HellerPropeller treffen das musikalische Talent von Multiinstrumentalist und Produzent Albin Janoska auf die bezaubernde Stimme von Loretta Who. Das Ergebnis sind stille, aber unglaublich kraftvolle Songs. In Kombination mit ihrer hochkarätigen Liveband schaffen sie die Gradwanderung zwischen Energie und Zerbrechlichkeit.

Die Gewinner des Austrian Newcomer Awards 2013 Mother's Cake komplettieren das Freitagsprogramm mit ihrem progressiven Sound. Die musikalischen Einflüsse von Mars Volta über Genesis bis Jimi Hendrix sind spürbar, trotzdem haben die drei Innsbrucker ihre ganz eigenen, energetischen Sound kreiert.
 
Funk, Falco & isländischer Indiepop

Hubert Tubbs ist eine Naturgewalt auf der Bühne. Der gebürtige Texaner und ehemalige Tower of Power-Frontman wird mit seinen Freedom Warriors den ganzen Beserlpark zum Tanzen bringen – mit Funk, Jazz & Soul. Mit Falco Forever werden anschließend alle großen Hits der österreichischen Musiklegende präsentiert – und zwar vom täuschend-echten Falco-Double Michael Patrick Simoner. Von „Der Kommissar“ über „Rock me Amadeus“ bis „Out of the Dark“.

Den musikalischen Abschluss des Festivals läuten die jungen Indiepopper Retro Stefson ein. Mit ihrem Debüt-Album haben die Isländer in der internationale Musikwelt (und im Beserlpark) für Furore gesorgt. Jetzt kommen sie mit neuem Album und sonnigem Sound zurück.

Musik & noch vieles mehr

Neben Musik hat das Beserlpark Festival noch einiges mehr zu bieten. Kulinarische Schmankerl, Glasblaserei-Workshop (für Jung & Alt), Camping, Cocktails und natürlich den Kindernachmittag. Dabei gibt es einen Mal- und Bastelworkshop sowie ein Kindertheater: „... dieses war der erste Streich“ ist eine Hommage an Wilhelm Buschs Max & Moritz. In dieser Version treiben die zwei frechen Mädchen Mitz und Mortzi aus Langeweile allerlei Unfug, aber die Streiche bleiben nicht ohne Folgen.

Tickets:
Vorverkaufskarten gibt es in allein Raiffeisenbanken in Niederösterreich, 2-Tagespass: 30 Euro (Raika Club: 29 Euro). An der Abendkassa gibt's die Karten um 15 Euro (Freitag), 20 Euro (Samstag) und 32 Euro (2-Tagespass).

Line-Up:
Freitag:
21 Uhr: Gasmac Gilmore
22.45 Uhr: HellerPropeller
00.30 Uhr: Mother's Cake
 
Samstag:
15.00: Kindernachmittag mit dem Theater „... dieses war der erste Streich“.
20.30 Uhr: Hubert Tubbs & The Freedom Warriors
22.30 Uhr: Falco Forever
00.30 Uhr: Retro Stefson
 
Nähere Infos gibt es außerdem unter www.beserlpark.at