Bei Gewinnspiel Hunderte Euros verloren

25-Jähriger aus dem Bezirk Melk vertraute gehackten Instagram-Account einer Freundin. Statt Gewinn gab es am Ende Anzeige wegen Betruges.

Erstellt am 30. November 2021 | 11:13
Lesezeit: 1 Min
Betrug Symbolbild
Betrug Symbolbild
Foto: shutterstock.com/fizkes

Es wirkte alles so vertrauenswürdig. Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Melk erhielt via Instagram von einer Freundin eine Nachricht. Der Inhalt: Die Aufforderung, er solle bei einem Gewinnspiel mitmachen. Es sei komplett vertrauenswürdig und sie selbst würde daran teilnehmen. Im Zuge der Kommunikation wurde der 25-Jährige aufgefordert, seine Kontodaten mitzuteilen. Wenige Zeit später erhielt er die Nachricht, dass er einen größeren Geldbetrag gewonnen habe. Der einzige Haken: Für die Teilnahme am Spiel und dem Gewinn würden Spesen anfallen, hierfür müsse der vermeintliche Gewinner mehrere Überweisungen von seinem Konto per SMS-TAN bestätigen. 

Der 25-Jährige überwies mehrere Hunderte Euro auf verschiedene Konten, erst danach fand er heraus, dass der Instagram-Account seiner Freundin gehackt wurde und er einen Betrüger aufgesessen sei. Eine Betrugsanzeige folgte.