Pöchlarn

Update am 07. November 2018, 16:26

von Denise Schweiger und APA Red

Brand-Einsatz in Pöchlarns Innenstadt fordert Florianis. Über der Nibelungenstadt im Bezirk Melk hing am Mittwoch eine Rauchdecke: Zahlreiche Florianis sind gerade dabei, die Flammen in der Regensburgerstraße zu bekämpfen.

In einem Gebäude im Stadtgebiet von Pöchlarn ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Um an den Brandherd zu gelangen, musste ein Dach teilweise mit Motorsägen aufgeschnitten werden. Sechs Feuerwehren mit 70 Mitgliedern standen bei den Löscharbeiten im Einsatz, berichtete Franz Resperger vom Landeskommando Niederösterreich. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr wurde um 12.30 Uhr alarmiert. Aus dem Dachstuhl eines Geschäftslokals, das unmittelbar an eine Scheune grenzt, stieg dichter Rauch auf. Bei den Löscharbeiten wurde auch eine Drehleiter eingesetzt. Ein Innenangriff mit Atemschutz musste abgebrochen werden, da die Zwischendecke des Gebäudes bereits eingestürzt war. Die Arbeiten der Feuerwehr waren am späten Nachmittag noch im Gange.