Bezirk Melk: Covid-Zahlen sinken weiter. Aktuell zählt der Bezrk Melk 223 Covid-Fälle. 7-Tagesinzidenz liegt bei 144,5 Fällen pro 100.000 Einwohner. Fünf Gemeinden über kritischer Inzidenzmarke.

Von Markus Glück. Erstellt am 03. Mai 2021 (16:33)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Mit Wochenbeginn zählt der Bezirk Melk aktuell 223 Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. In der Vorwoche waren es noch mehr als 260 Personen, vor zwei Wochen gar noch 320 Covid-Fälle. Seit dem Ausbruch der Pandemie gab es im Bezirk Melk insgesamt 5.621 Covid-Fälle. 99 Personen starben an den Folgen der Viruserkrankung. 

Eine positive Entwicklung gibt es auch bei den Quarantänefällen. Insgesamt sind im Bezirk Melk aktuell 461 Personen als Verdachtsfälle oder Kontaktpersonen behördlich abgesondert und damit um knapp 40 Personen weniger als in der vergangenen Woche. Zudem bestehen 102 Verkehrsbeschränkungen. 

Mit Stand Montagnachmittag sind aktuell auch nur mehr fünf Gemeinden im Bezirk Melk über der kritischen Marke der 7-Tagesinzidenz von 300 bzw. 400 Fällen pro 100.000 Einwohner. Insgesamt liegt die 7-Tagesinzidenz im Bezirk Melk aktuell bei 144,5 Fällen pro 100.000 Einwohner. 

Laut Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner findet die hauptsächliche Infektionsverbreitung derzeit im Familien und Bekanntenbereich statt. Nach einer Woche Schulöffnung weisen einige Fälle auch Bezug zu Bildungseinrichtungen im Bezirk Melk auf.