Gefährliche Szenen für Feuerwehr bei Autobahn-Einsatz. Am Montag gegen 06:30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Melk zu einer Autobahn-Menschenrettung auf die Westautobahn Fahrtrichtung Linz alarmiert.

Erstellt am 19. Februar 2018 (15:38)

Am Einsatzort eingetroffen stellte sich jedoch heraus, dass in den beiden Fahrzeugen niemand eingeklemmt und auch niemand verletzt worden ist.

Glück hatten die Florianis an der Einsatzstelle, da sich der Einsatzort am Anfang einer langgezogenen Kurve befand und es bei der Absicherung der Einsatzstelle zu einer gefährlichen Situation kam. Glücklicherweise musste „nur“ ein Verkehrskegel daran glauben. Mittels Wechselladefahrzeug wurde 1 beschädigter PKW verbracht, der zweite PKW wurde durch ein privates Unternehmen abgeschleppt.