Bezirk Melk: Leichte Entspannung bei Covid-Fällen. 50 Personen im Bezirk Melk an Coronavirus erkrankt. 364 Personen unter Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie bereits mehr als 400 Fälle im Bezirk Melk.

Von Markus Glück. Erstellt am 12. Oktober 2020 (17:19)
Symbolbild
Seasunandsky, Shutterstock.com

Die Coronaampel für den Bezirk Melk blinkt zwar derzeit orange, die aktuellen Covid-Fälle sind aber rückläufig. Laut Bezirkshauptmannschaft Melk sind aktuell 50 Personen im Bezirk Melk positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Insgesamt gab es in den letzten sieben Tage 38 neue Covid-Infektionen im Bezirk. Ein deutlicher Rückgang im Vergleich zu den Vorwochen. So gab es am Montag der Vorwoche knapp 70 infizierte Personen. Insgesamt sind seit dem Ausbruch der Pandemie mehr als 400 Personen im Bezirk Melk mit dem Coronavirus infiziert gewesen. 

Rückläufig ist auch die Zahl der Personen unter Quarantäne. Aktuell sind dies laut Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner 364 Personen (Vorwoche: 459 Personen). Daneben sind 26 Personen (38) mit einer Verkehrsbeschränkung belegt.

Hotspot im Bezirk Melk bleibt auch in dieser Woche die Region Mank.