Bezirk Melk: Zahl der Corona-Fälle wieder unter 100. Die Corona-Situation im Bezirk entspannt sich weiter. Gegen Ende des Vorjahres kletterten die Fallzahlen nach unten, zum Stand heute sind 93 Personen infiziert.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 02. Februar 2021 (09:53)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Im Juni 2020 war das Coronavirus weitgehend aus dem Bezirk Melk verschwunden: Knapp einen Monat vermeldete die Bezirkshauptmannschaft Melk im vergangenen Sommer keine einzige Neuinfektion. Im Herbst kletterten die Fallzahlen schließlich  erneut nach oben, gegen Ende des Vorjahres setzte der Sinkflug ein. Und der setzt sich fort: Waren es zum Beginn der Vorwoche 137 Menschen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, gibt es laut Bezirkshauptmannschaft aktuell 93 infizierte Personen im Bezirk Melk. Damit zählt der Bezirk seit geraumer Zeit endlich wieder unter 100 aktive Fälle.

Covid: Mutationen: Keine Hinweise auf Infektionen

Diese Entwicklung wirkt sich auch auf die Anzahl der Personen in Quarantäne aus: Zum Beginn der vergangenen Woche vermeldete die BH 360 Personen, die als Verdachtsfall oder Kontaktperson behördlich abgesondert wurden. Derzeit beläuft sich die Zahl auf 242 Menschen. Auf die grassierenden Mutationen des Coronavirus‘ angesprochen, erläutert Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner, dass es dahingehend nach wie vor „keine Hinweise“ im Bezirk Melk gebe.