Brand in Maissilo. Feuerwehr musste am Mittwoch-Morgen einen Brand in einer Förderschnecke zwischen zwei Siloanlagen in Winden bei Melk löschen.

Von Freiwillige Feuerwehr. Erstellt am 16. Oktober 2014 (09:24)
NOEN, Einsatzdoku.at
Unter schwerem Atemschutz wurde  der Löschangriff vorgenommen - durch die verwinkelte Anlage kein leichtes Unterfangen für die Florianis.

Ein Silo musste seitlich geöffnet werden, um zu dem Brand zu gelangen. Schließlich wurde noch ein Gebläse umgebaut, um den im Silo gelagerten Mais (ca. 20 Tonnen) auszuräumen und die letzten Glutnetser vollständig ablöschen zu können.

Im Einsatz standen drei Feuerwehren mit elf Fahrzeugen und 41 Mitgliedern, sowie das Rote Kreuz Melk und die Polizei. Verletzt wurde niemand.