Startschuss für Kindergarten in Kirnberg. Trotz Pandemie kann Kirnberg alle für 2021 anvisierten Vorhaben umsetzen. Im Frühjahr wird mit der Errichtung des Kindergartenzubaus begonnen.

Von Michael Bouda. Erstellt am 31. Dezember 2020 (03:45)
Der Zubau zum Kindergarten (rechts) ist das erste anstehende Großprojekt in Kirnberg. Danach erfolgt die Sanierung des Gemeindehauses (links) samt Zubau für die Feuerwehr (Mitte).
: Gemeinde

Die Budgetsitzung des Kirnberger Gemeinderats stand wie in den Nachbargemeinden im Zeichen der Coronakrise. „Es wird eine Herausforderung werden“, blickt VP-Bürgermeister Leopold Lienbacher in Richtung 2021. Einschnitte gab es unmittelbar aber keine, wie der Ortschef weiter ausführt: „Mehr als die geplanten Projekte wären nicht vorgesehen gewesen, aber wir müssen natürlich sorgsam mit den Mitteln umgehen.“

Der größte Posten im Budget für 2021 ist der Zubau des Kindergartens. 450.000 Euro fließen in den neuen Komplex, der Platz für zwei Gruppen bieten wird. Im Frühjahr 2021 erfolgt der Baubeginn, die Fertigstellung ist für Sommer 2022 geplant. Für das Kindergartenjahr 2022/23 wird die Kleinkindgruppe vom Pfarrhof in die neuen Räumlichkeiten übersiedeln.

Beschlossen haben die Mandatare auch knapp 50.000 Euro für die Planung der Gemeindehaussanierung, die dann nach der Fertigstellung des Kindergartens erfolgen soll. Um barrierefrei zu sein, wird das Gemeindeamt ins Erdgeschoß verlegt, darüber werden sich vier Gemeindewohnungen befinden. Im Zuge dessen wird auch der Zubau zum Feuerwehrhaus realisiert.