Erstellt am 17. März 2015, 07:40

von Michael Unger

Caritas schließt Beratungsstelle Mank. Die Caritas-Familienberatung „Rat & Hilfe“ hat ihren Standort Mank geschlossen. Leistungen werden in Melk geboten.

Waltraud Ertel (links) und Martina Kuchler sind ab sofort nur mehr in Melk in der Caritas Familienberatungsstelle »Rat und Hilfe« - in der Sterngasse - für Beratungen erreichbar.  |  NOEN, Foto: Caritas / Karl Lahmer

Seit 2008 gab es in Mank eine Außenstelle der Caritas-Familienberatung „Rat & Hilfe“. In der Regel einmal wöchentlich wurde im Rathaus Beratung zu Themen wie Partnerschaft, Sexualität, Familienplanung, Kindererziehung oder Trennungen geboten. Doch nun musste der Standort aus finanziellen Gründen aufgegeben werden.

„Der Standort ist bereits im Auslaufen, es werden dort keine neuen Beratungen mehr aufgenommen“, bestätigt „Rat & Hilfe“-Leiter Matthias Geitzenauer der NÖN. „Die Außenstelle Mank wurde leider nie eigens gefördert, sondern allein durch die Caritas finanziert“, erklärt er.

Spezielle Familienberatung am Gericht 

Zwei Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle Melk seien dort bisher wöchentlich abwechselnd tätig gewesen. Zuletzt fanden die Beratungen donnerstags von 16 bis 18 Uhr statt. Geitzenauer bedauert die Schließung: „Für uns ist das sehr schade, da wir natürlich immer gern möglichst nahe an den Klientinnen und Klienten sind.“ Finanziell sei aber nichts anderes möglich gewesen.

Geitzenauer betont, dass dasselbe Angebot in der Beratungsstelle Melk natürlich weiterhin bestehe. Geboten werden unter anderem Familien-, Paar- und Einzelberatung, die gesetzliche vorgeschriebene Eltern- oder Erziehungsberatung, Männer- und Burschenberatung und Aufklärungsprojekte für Schulen und Gruppen.

Am Bezirksgericht in Melk wird außerdem jeden Dienstag von 8.30 bis 10.30 Uhr spezielle Familienberatung bei Gericht geboten. www.ratundhilfe.net .