St. Leonharder Mandatare fordern weiter Gratis-Tests

Gemeinderat St. Leonhard am Forst sprach sich für kostenlose Tests aus.

Michael Bouda
Michael Bouda Erstellt am 22. September 2021 | 10:05
Coronavirus Coronatest Schnelltest
Symbolbild
Foto: 24K-Production/shutterstock.com

Weiterhin kostenlose Covid-19-Tests, die von Land und Bund zu finanzieren sind: Dafür sprach sich der St. Leonharder Gemeinderat in seiner Sitzung vergangene Woche einstimmig aus.

Die Initiative dazu kam von FPÖ-Mandatar Richard Punz. „Manche Schreibtischpolitiker haben keine Ahnung von den Lebensrealitäten der Menschen im Land, deshalb braucht es mutige Funktionäre vor Ort, die sagen, was Sache ist“, erklärt Punz seine Beweggründe, die er weiter ausführt: „Wir lassen uns nicht vereinnahmen und haben mit diesem Beschluss ein klares Zeichen gegen das Ausspielen von Geimpften und Ungeimpften sowie für eine Teilnahme aller Bürger am sozialen und gesellschaftlichen Leben gesetzt.“

Anzeige

Mitgestimmt haben alle anderen Fraktionen – neben den Oppositionsparteien SPÖ und „Vision Leonhard“ auch die Bürgermeister-Partei ÖVP. Dass man sich damit gegen die Haltung von ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die sich für ein Ende der Gratis-CoV-Tests ausgesprochen hat, stellt, verneint ÖVP-Ortschef Hans-Jürgen Resel entschieden.

„Gesunden Menschen muss durch kostenlose Tests die Möglichkeit zur Teilnahme am sozialen beziehungsweise gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden“, erklärt der Bürgermeister.

-mb-