Abbruch: Coronafall bei Ybbser Künstlersymposium. Erst am Mittwoch fand die Eröffnungsfeier mit rund 40 geladenen Gästen für das diesjährige Künstlersymposium im Atelier an der Donau statt. Bis zum 19. September sollten sich rund ein Dutzend Künstler der Kunst und Kultur widmen. Heute, Freitag, wurde die Veranstaltung allerdings schon abgebrochen.

Von Markus Glück. Erstellt am 11. September 2020 (17:32)
privat

Ein Teilnehmer wurde positiv auf das Coronavirus getestet. "Ja, es stimmt. Es gab leider einen Coronafall unter den Künstlern", zeigt sich Organisator und Obmann Gerhard Maller geknickt. Er sowie alle anderen Künstler wurden sofort unter Quarantäne gestellt.

"Wir haben der Bezirkshauptmannschaft Melk eine Liste mit allen Teilnehmern übermittelt. Auch die Gäste der Eröffnungsfeier mussten wir bekanntgeben", erläutert Maller.

Laut aktuellem Stand müssen diese allerdings nicht unter Quarantäne, da sie nur kurz im Austausch mit den Künstlern standen.

Besonders pikant: Bei der Eröffnung anwesend war nicht nur SP-Bürgermeister Alois Schroll und Vizebürgermeisterin Uli Schachner, sondern auch VP-Landtagsabgeordneter Karl Moser und die neue Pächterin des Gastro-Bereichs der Ybbser Stadthalle, Hannah Neunteufel.