Mehrere Fälle an Schulen im Bezirk Melk. Schulklassen und Kindergärten quer durch Bezirk wegen Coronavirus unter Quarantäne.

Von Markus Glück und Denise Schweiger. Erstellt am 22. September 2020 (09:13)
Zwei Klassen der Volksschule Pöggstall befinden sich aktuell unter Quarantäne.
Reiner

BEZIRK MELK Zwei Wochen nach Schulbeginn ist das Coronavirus auch in den Klassenräumen im Bezirk angekommen. Die NÖN hat einen Überblick.

Stiftsgymnasium Melk. Im Stiftsgymnasium befinden sich zwei sechste sowie eine zweite Klasse in Quarantäne. Grund dafür ist, dass unter den Lehrkräften ein Coronafall aufgetreten ist. Schuldirektor Johannes Eichhorn rechnet mit einer Rückkehr der Schüler am kommenden Freitag.

Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule Pöggstall. In Pöggstall sind seit vergangener Woche alle Bildungseinrichtungen von Coronafällen betroffen. In der Volksschule befinden sich zwei Klassen unter Quarantäne, in der Neuen Mittelschule sind drei erste Klassen und damit mehr als 50 Schüler betroffen. Daneben befanden sich auch zwölf Lehrkräfte der größten Mittelschule im Bezirk in Quarantäne. Bereits am Mittwoch sollen diese aber wieder in den Unterricht zurückkehren. Seit Dienstag wieder geöffnet sind auch die Kindergärten in Neukirchen und Pöggstall. Dort gab es im Umfeld des Kindergartens einen Coronafall.

Volksschule Münichreith-Laimbach. Im Zuge der Verkehrserziehung an der Volksschule kamen Schulkinder der ersten bis dritten Volksschulklasse in Kontakt mit einem Coronafall. Die Kinder befinden sich seither in Quarantäne.

HLUW Yspertal. Vergangene Woche gab es einen Verdachtsfall unter den Schülern. Und es blieb beim Verdacht: Wie Direktor Gerhard Hackl berichtet, sitzt der Schüler diese Woche wieder „gesund und gut gelaunt“ im Klassenzimmer. Anders als in anderen Schulen läuft der Unterricht an der HLUW aktuelll wie gewohnt in der Schule ab. „Wir haben aber für den Fall alles vorbereitet, um wieder auf Distance Learning umzustellen. Wir hoffen aber natürlich, dass es so bleibt, wie es ist“, informiert Hackl.

Schulzentrum Ybbs. Verdachtsfälle gibt es auch im Schulzentrum Ybbs laut Schuldirektor Christoph Maurer immer wieder, bisher gibt es aber keinen Coronafall. „Es ist leider nur eine Frage der Zeit. Wir sind aber prinzipiell sehr gut auf mögliche Fälle vorbereitet“, meint Maurer.