Testaufruf der Behörde nach Pfarrfrühschoppen

Während die Zahl der Covid-Fälle im Kindergarten Zelking-Matzleinsdorf am Donnerstag auf neun Personen klettert, war eine positiv-getestete Person auch beim Pfarrfrühschoppen in Matzleinsdorf am vergangenen Wochenende. Die Bezirkshauptmannschaft Melk ruft jetzt alle Personen, die beim Fest vor Ort waren, zum Testen auf.

Markus Glück
Markus Glück Erstellt am 23. September 2021 | 13:29
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Savanevich Viktar, Shutterstock.com

Mit heutigem Donnerstag ist die Zahl der Fälle in einem Kindergarten in Zelking-Matzleinsdorf auf insgesamt neun Personen angestiegen. Betroffen sind zwei Pädagoginnen und sieben Kinder. Laut Bürgermeister Gerhard Bürg (ÖVP) sind weiterhin zwei der drei Gruppen geschlossen. Der Ortschef betont abermals, da beide Pädagoginnen ungeimpft waren, dass der Gesetzgeber gefordert sei, den Druck bei Impfungen für das Kindergartenpersonal zu erhöhen. "Man soll nicht mit dem Finger auf ungeimpfte Personen zeigen. Dennoch wäre es in diesem Bereich gut, wenn der Gesetzgeber hier mehr Druck machen würde."

Insgesamt gibt es in der Gemeinde derzeit 16 Fälle. Da eine positiv-getestete Person am Wochenende auch das Pfarrfrühschoppen in Matzleinsdorf besuchte, ruft die Behörde indes alle Besucher der Veranstaltung zum Impfen auf. "Durch die Registrierung der Gäste wurde der Fall bekannt. Ich rechne aber nicht damit, dass dort eine Ansteckung passiert ist", meint Bürg.