Corona-Cluster in Pöchlarner Pflegeheim. Nach mehreren Covid-Fällen unter Bewohner hat SeneCura die Schutzmaßnahmen weiter verstärkt. Besuche sind nur mehr mit Einschränkungen möglich.

Von Markus Glück. Erstellt am 11. Dezember 2020 (18:19)
mel27AKZI-SeneCura-_JH19677 (Large).jpg
SeneCura

Das Pöchlarner Pflegeheim SeneCura kämpft derzeit gegen mehrere Covid-Fälle innerhalb der Bewohner. Laut NÖN-Informationen sind derzeit zumindest zehn Bewohner und fünf Mitarbeiter des SeneCura Sozialzentrums Pöchlarn positiv auf Covid-19 getestet.  Der Großteil der derzeit positiv Getesteten weist keine oder nur wenige Symptome auf. Aktuell sind Besuche nur mit Einschränkungen möglich, daneben wurden auch die weiteren Schutzmaßnahmen  verstärkt. 

Die Zahl der Fälle soll aber laut NÖN-Informationen in den vergangenen Wochen weit höher gewesen sein. Das will SeneCura so zwar nicht bestätigen, gegenüber der NÖN betont SeneCura-Pressesprecherin Katrin Gastgeb, dass man davon ausgehe, dass die sogenannte zweite Welle, nun bereits im Abflauen ist und durch die verstärkten Schutzmaßnahmen neue Infektionen eingedämmt werden können. "Wir wollen insbesondere die Angehörigen dazu aufrufen, trotzdem wachsam zu bleiben und bei jedem Besuch die Schutzmaßnahmen strengstens zu beachten", betont Gastgeb. So sei der Schutz der Bewohner das gemeinsame Ziel, an dem mit vereinten Kräften gearbeitet wird.