Region Mank: Neue Teststraßen starten. Nach Texingtal kann nun auch in Mank, St. Leonhard, Kilb und Hürm ein kostenloser Coronatest durchgeführt werden.

Von Michael Bouda. Erstellt am 08. Februar 2021 (07:15)
Die Manker Teststraße ist bereit für den Start am Montag. Ilse Wimmer, ÖVP-Stadtchef Martin Leonhardsberger und Roman Lechner (von links).
Stadtgemeinde Mank

In fünf Gemeinden der Region Mank wird ab dieser Woche nun getestet: Zu der bisher bestehenden Teststraßen in Texingtal können nun auch in Mank, St. Leonhard, Kilb und Hürm kostenlos Coronatests durchgeführt werden.

"Mir war klar, dass mit den neuen Bedingungen mehr Testmöglichkeiten gebraucht werden", sagt Manks ÖVP-Stadtchef Martin Leonhardsberger, der sich beim pensionierten Ärzte-Ehepaar Schörgenhofer bedankt, das die Tests mit Unterstützung von Gemeindemitarbeitern, Gemeinderäten und Rotem Kreuz durchführt.

Auch in St. Leonhard, wo die Tests gemeinsam mit der Nachbargemeinde Ruprechtshofen ermöglicht werden, sah Bürgermeister Hans-Jürgen Resel eine große  Nachfrage: "Das Interesse ist da, ich habe schon viele Anrufe bekommen."

Die Testmöglichkeiten in der Region:

  • Montag:

Mank, Stadtsaal: 7.30 bis 10 Uhr

St. Leonhard, Gemeindeamt: 17 bis 19.30 Uhr

  • Dienstag:

Texingtal, Gemeindeamt: 18 bis 20 Uhr

  • Mittwoch:

Hürm, Gemeindeamt: 16 bis 18 Uhr

  • Donnerstag:

Mank, Stadtsaal: 7.30 bis 10 Uhr

  • Freitag:

Texingtal, Gemeindeamt: 16 bis 19 Uhr

  • Sonntag:

Kilb, Gemeindeamt: 17 bis 19.30 Uhr (ab 14. Februar)

Mehr zu den Testmöglichkeiten in der Region Mank und im Bezirk Melk lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Melker NÖN sowie im ePaper.