„Die Päpstin“ ist auf Tour. Produktion „Die Päpstin“ der Sommerspiele aus dem Jahr 2012 feiert große Erfolge in Deutschland und der Schweiz.

Erstellt am 23. Juli 2014 (06:26)
NOEN, FRANZ GLEISS
2012 war das Stück »Die Päpstin« der größte Erfolg bei den Melker Sommerspielen. Mittlerweile gab es schon Tournee-Versionen in Deutschland und der Schweiz.

MELK / Die mitreißende Uraufführung „Die Päpstin“ aus dem Jahr 2012 ist nach wie vor in den Köpfen der Zuschauer präsent. Mit der Produktion feierten die Sommerspiele Melk die erfolgreichste Saison seit ihrer Gründung im Jahr 1961.

Die Inszenierung von Intendant Alexander Hauer, dessen Idee es auch war, das berühmte Buch von der Amerikanerin Donna W. Cross auf die Bühne zu bringen, mit Katharina Stemberger in der Hauptrolle, wurde zum Publikumshit.

Der große Erfolg setzt sich fort

Die Päpstin wurde heuer bereits als Tournee-Version an Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt. „Wir freuen uns, dass ein Impuls des niederösterreichischen Festspielortes über die Grenzen des Landes hinaus Erfolg hat“, zeigen sich Alexander Hauer und Dramaturgin Susanne Felicitas Wolf begeistert. Ab 6. September zieht die Aufführung ins Altonaer Theater nach Hamburg um.