Das Aus fürs Kinderhaus in Persenbeug-Gottsdorf. Wegen Platzmangel bekommt der örtliche Kindergarten einen Zubau, somit fällt Raum für eine Kleinkindbetreuung weg. Das stößt nicht bei allen Fraktionen sofort auf Anklang.

Von Christina Brandstetter. Erstellt am 07. April 2021 (04:02)
Ungefähr 150 m2 an Fläche stehen dem Kindergarten der Gemeinde dann zusätzlich zur Verfügung. Die Umbauarbeiten werden etwa 47.000 Euro kosten.
Brandstetter

Nun steht es fest: Das Kinderhaus der Gemeinde Persenbeug-Gottsdorf, welches zuerst Platz für die Betreuung jener Kinder bot, die noch nicht in den Kindergarten gehen, wird nun umgebaut und fungiert künftig als Zubau für den Kindergarten des Ortes. Grund dafür ist Raumbedarf. „Die Problematik ist schon länger bekannt. Wenn die Kinder essen, muss eine Gruppe ausweichen. Außerdem gibt es kein versperrbares Kammerl für Putzmittel und keinen Raum fürs Personal“, beginnt SPÖ-Bürgermeister Gerhard Leeb bei der vergangenen Gemeinderatssitzung zu erklären. Weil das Kinderhaus leer steht, biete sich der Platz an. Dass die Betreuung für Kinder unter zwei Jahren wichtig ist, wird nicht ausgelassen.

„Es gibt ein Angebot in Hofamt Priel. Die Eltern sollen ihre Kinder dort hinbringen. Das werden wir ihnen nahelegen“, sagt Leeb. Kritik für dieses Vorhaben gibt es abermals von der Bürgerliste: „Ich finde es schade, dass unsere Gemeinde das nicht in Erwägung zieht, selbst eine solche Betreuung zu schaffen“, meint Gemeinderätin Barbara Riegler.

Ein Kompromiss in der Causa könnte die künftige Sanierung des Rathauses bieten. Dort könne man eventuell Räumlichkeiten schaffen, heißt es. ÖVP-Chef Roman Schinnerl sieht die Möglichkeit in Hofamt Priel als gute Alternative. „Kinder von anderen Gemeinden gehen auch bei uns in die Mittelschule“, sagt er.

Falls es zu Engpässen in der Nachbargemeinden kommt, würde man das Thema neu aufrollen, meint Leeb.

Unter Einstimmung aller Fraktionen beschließt der Gemeinderat weiters, eine Bedarfserhebung für eine Kleinkindbetreuung auf der Homepage und in der Gemeindezeitung durchzuführen und das Angebot in Hofamt Priel zu bewerben.