300 Hendl bei Neueröffnung von Kaufhaus Göbl

Nach einigen Umbauarbeiten konnte der Nahversorger in Dorfstetten wiederöffnen.

Erstellt am 24. Oktober 2021 | 05:48
mel42_dorfstetten_nahversorger_goebl
Alexandra Aigner, Kerstin Höberstockmüller, Bernhard Göbl, Elisabeth Göbl, Gerhard und Sonja Göbl mit David, Karin Lenz, Silvia Frühwirt, Doris Schaurhofer, Irmgard Poschenreithner und Gerda Hochstöger (v. l.) bei der Wiedereröffnung des Nahversorgers Göbl in Dorfstetten. 
Foto: Baumberger

300 Hendl wurden bei der Wiedereröffnung der gelungenen Umbau- und Erweiterungsarbeiten beim Kaufhaus Göbl in Dorfstetten für ihre Kunden gegrillt.

Die Geschäftsfläche wurde vergrößert, der Eingangsbereich, die Kassa und die Postservicestelle neu gestaltet. Der Nahversorger „Nah und frisch“ der Familie Göbl betreibt daneben noch eine Bäckerei, eine Tankstelle und eine Trafik.

Mitten in der Nacht beginnt täglich die Arbeit in der Backstube für Bäckermeister Gerhard Göbl, seinen Vater Bernhard und seine zwei Mitarbeiterinnen. Anschließend wird ins „Gai gefahren“, zum Sparmarkt Gleiß, Landhotel Fischl und Gasthaus Wimmer nach St. Oswald sowie zu den Wirten im benachbarten Waldhausen und Häusern in Dorfstetten und St. Oswald.

„Sie wünschen, wir backen“, lächelt Gerhard Göbl und freut sich über die große Nachfrage des Hausbrots und der Partybrezeln. Seine Frau Sonja schwärmt: „Die ‚Dorfstettner Passionsweckerl‘ sind weltweit einzigartig.“ Die rund 600 Einwohner zählende Gemeinde schätzt das großartige Angebot ihres Nahversorgers.