Melk , Loosdorf

Erstellt am 11. Februar 2019, 08:15

von NÖN Redaktion

Loosdorferin missbrauchte Parkausweis der Mutter. 47-Jährige nutzte in Melk Behindertenausweis, Betrug flog bei Kontrolle auf.

Symbolbild  |  Shutterstock.com, pedrosala

Eine 47-jährige Loosdorferin stellte ihren Pkw vergangene Woche auf einem Parkplatz für Menschen mit Behinderung in Melk ab. Beim Kontrollgang der Parkraumwächter entdeckten die Parkkontrollore zwar den Ausweis hinter der Windschutzscheibe – doch die Lenkerin schien augenscheinlich keine Behinderung zu haben.

Kurzerhand forderten sie die Dame auf, den Ausweis vorzulegen. Der Schwindel flog auf: Die 47-Jährige missbrauchte den Behindertenausweis ihrer Mutter, um gratis auf der Stellfläche zu parken. Es setzte eine Anzeige gegen die Loosdorferin.