"Halbmännerwelt": Startschuss für Kinofilm aus Nöchling

Die Vorpremiere kam gut an, nun flimmert der Film von Karl Leopold Furthlehner am Wochenende in Wieselburg und Grein über die Leinwand. Bekannte Gesichter standen dafür vor der Kamera: Josef Hader und sein Bruder Paul.

Erstellt am 02. September 2021 | 14:44

Der Film „Halbmännerwelt“, Eigenbaustreifen aus Nöchling, flimmert dieses Wochenende über die Leinwand. Der Kinostart ist diesen Freitag im Kinomalvier in Wieselburg (03.09.-05.09.2021 - jeweils 20 Uhr) und im Stadtkino Grein (03.09. - 04.09.2021, 20 Uhr und 05.09.2021 um 18 Uhr). Diesen Freitag sind auch Mitwirkende und der Regisseur bei der Vorstellung in Grein dabei, am Samstag in Wieselburg. Info und Reservierung unter: http://www.kinomalvier.at und http://www.stadtkino-grein.com

Josef Hader mimt den grantigen Wirten

Im Rahmen der Vorpremieren-Wochen in Nöchling und Waldhausen erntete Karl Leopold Furthlehner (Drehbuchautor, Regisseur, einer der Hauptdarsteller und Produzent) gutes Feedback für "Halbmännerwelt", wie er der NÖN berichtet: "Wir haben eine Riesenfreude und ich bin sehr dankbar, dass der Film so toll angenommen wurde!" Neben Furthlehner wirken bekannte Akteure wie Gerhard Haubenberger (Drehbuchentwicklung), Markus Schadenhofer, Wolfgang Steinacher, Margit Strasser und Magda Schartmüller. Den grantelnden Wirt Lois spielt Josef Hader, sein Bruder Paul übernimmt bei seinem Filmdebüt die Schlüsselrolle des Wasserobmanns.