Ein Flohmarkt als „Event“. Der Sportverein verkauft die gesammelten Waren erstmals in den Hallen von „I.Q. Möbel“ und lädt zum Frühschoppen.

Erstellt am 11. Juni 2014 (07:35)
NOEN
Es sind gefühlt über 100.000 Gegenstände, die in der Lagerhalle der ehemaligen Firma „I.Q. Möbel“ sortiert sind. Dort wird am Samstag (ab 8 Uhr) und Sonntag heuer erstmals der traditionelle Flohmarkt des SV Gottsdorf unter Dach stattfinden. Inhaber Franz Sonnleitner hat den Kickern die Halle kostenlos zur Verfügung gestellt. Und die Crew rund um Obmann Günter Rosenegger macht aus dem seit 35 Jahren stattfindenden Flohmarkt ein richtiges Event.

80 Vereinsmitglieder als Verkäufer tätig

So werden am Samstag ab 11 Uhr die schönsten Waren versteigert. Am Sonntag lädt der SVG ab 11 Uhr bei Grillhendel und Getränken zum Frühschoppen mit den „Alpen Yetis“. Für die „Secondhand-Shopper“ wartet auf mehreren Tausend Quadratmetern alles, was das Herz begehrt. Von Gewand, Möbel über Gartengeräte und Fahrräder bis zu Elektrogeräten – sortiert und auf Funktionalität geprüft. Rund 80 Vereinsmitglieder sind als Verkäufer tätig.

Und mit der Firma Schaufler haben die Gottsdorf Kicker auch den richtigen Hauptsponsor. Das Recycling-Unternehmen entsorgt nach dem Flohmarkt die nicht verkauften Waren. Das übrig gebliebene Gewand wird nach Rumänien geliefert. Dass auch für den Verein genug übrig bleibt, ist sich Rosenegger sicher. „Dafür sind wir schon seit Monaten im Einsatz.“ Das erwirtschaftete Geld soll für die Renovierung der Sportanlage verwendet werden.