Newcomer-Sport Padel-Tennis nun auch in Ybbs

Erstellt am 29. Mai 2022 | 06:15
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8365524_mel21_ybbs_padel_court_padelcenter_eroe.jpg
Eröffnung des Padel-Courts Ybbs: die Trainer Pravesh Mahabeer und Greg Eastman (Mitte) mit den Organisatoren Michael Hübl (links) und Matthias Haabs sowie den Jung-Padlern Emil Spitaler und Paul Etlinger.
Foto: Susanne Leonhartsberger
Padel-Court lädt zum Ausprobieren.
Werbung
Anzeige

Er ist aus Spanien importiert, wo er mehr aktive Anhänger hat als Fußball: nein, nicht Sangria. Padel heißt der noch junge Sport, bei dem in einer Art Käfig aus Glas und Gitterrahmen mit kleinen Rackets der Ball gespielt wird.

Jeweils zu viert – der Geselligkeitsfaktor ist daher groß, beschreibt Matthias Haabs. Er und Michael Hübl haben in Eigeninitiative und mit Sponsoren-Unterstützung dafür gesorgt, dass Padel nun auch in Ybbs ausgeübt werden kann. Der nagelneue, blaue Court neben dem Beachvolleyball-Platz am Rand der Sportanlage des ASK Ybbs wurde am vergangenen Wochenende zur Eröffnung schon eifrig bespielt.

Der Kunstrasen lädt ganzjährig ein, sofern das Wetter nicht zu nass oder eisig ist. Ein Sport für die ganze Familie, erklärt Haabs: „Es ist einfacher als Tennis, denn es wird nicht so weit und präzise gespielt.“ Bis Anfang Juni gilt der Eröffnungspreis zum Kennenlernen und Schnuppern.

Werbung