Panzergranate in Scheune entdeckt. Ein Mann fand bei Aufräumarbeiten in einer Scheune eine Panzergranate. Sofort kontaktierte er die Polizei. Diese rückte mit dem Entminungsdienst an.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 22. Juni 2020 (18:46)
Symbolbild

Explosiver Fund in Kilb: Ein Mann hatte von seinem verstorbenen Bruder eine Scheune vererbt bekommen. Diese wollte er jetzt ausräumen. Dabei entdeckte er ein 50 Zentimeter lange vermutliche Panzergranate. Er erstattete sofort Anzeige bei der Polizeiinspektion Mank.

Woher diese Granate stammen könnte, konnte der Mann den Beamten nicht mitteilen. 

Die Polizisten rückten mit dem Entminungsdienst an. Dieser teilte mit, dass es sich bei dem gegenständlichen Kriegsrelikt um eine deutsche Sprenggranate handelt.