Kirnberg: Starke Helfer bestens gerüstet

Aktualisiert am 15. Mai 2022 | 13:03
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8352353_mel19kirnberg_ff_segnung_alle.jpg
Freude über die neuen Feuerwehrfahrzeuge. Von links: Kommandant Martin Riegler, Bezirksfeuerwhrkommandant-Stv. Anton Jaunecker, Kommandant-Stellvertreter Michael Schmidt, Bürgermeister Leopold Lienbacher, 2. Landtagspräsident Karl Moser, die Fahrzeugpatinnen Vroni Oberleitner, Gerti Karner, Eva Leichtfried und Gerlinde Griessler mit ihren Patenbegleitern Johann Schellenbacher, Franz Huber, Reinhard Geppel und Simon Poscher, Abschnittsfeuerwehrkommandant Manfred Babinger, dessen Stellvertreter Jürgen Pitzl, Vizebürgermeister Roland Hayirli und Verwalter Franz Lerchecker.
Foto: Potzmader
Zwei nagelneue Fahrzeuge verstärken die Flotte der Kirnberger Florianis.
Werbung

„Historisch“ und „nicht alltäglich“ – diese Worte waren bei der Florianiausrückung der Feuerwehr Kirnberg mehrmals zu hören. Grund dafür war natürlich nicht die Florianiausrückung selbst, sondern die feierliche Segnungsfeier von gleich zwei neuen Feuerwehrfahrzeugen durch Feuerwehrkurat und Diakon Karl Bischof – einzigartig in der bisherigen Geschichte der Feuerwehr.

440_0008_8351658_mel19kirn_floriani.jpg
Im Rahmen der Florianifeier im St. Pöltner Dom wurden die ersten 16 Waldbrandfahrzeuge an die Feuerwehren übergeben. Dominik Huber (Mitte) war für die FF Kirnberg vertreten.
Foto: Marschik

Es sind dies ein HLFA3 sowie ein Waldbrandfahrzeug, welches wenige Tage zuvor in St. Pölten übergeben wurde. Die Feuerwehr Kirnberg besitzt damit derzeit die modernsten Fahrzeuge, die in Niederösterreich unterwegs sind. Die Feuerwehr ist nun auch Teil der „Firefighters Austria“.

Werbung