Meterhohe Flammen nach Drescharbeiten in Bergland. 50 Feuerwehrkameraden standen in Bergland beim Kampf gegen einen Flurbrand im Einsatz.

Von Markus Glück. Erstellt am 07. Juli 2021 (17:49)

Kilometerweit konnten am Dienstag die Rauchschwaden eines Flurbrandes in Bergland vernommen werden. Das Feuer brach knapp eine halbe Stunde nach Drescharbeiten aus. Ein Nachbar bemerkte den Brand im nordöstlichen Teil des Feldes und alarmierte die Feuerwehr. Ein weiterer Nachbar zog mit seinem Traktor und dem angehängten Gruber eine Schneise durch das Feld, wodurch ein Abbrennen des gesamten Feldes verhindert werden konnte.

Beim Eintreffen der Florianis schlugen die Flammen bereits meterhoch über das Feld, dennoch konnte bereits nach einer halben Stunde „Brand aus“ gegeben werden. Unter der Einsatzleitung der Feuerwehr Bergland-Petzenkirchen befanden sich zumindest fünf Feuerwehren aus der Region mit 50 Feuerwehrkameraden im Einsatz.

Beim Flurbrand wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens ist noch offen. Ein Fremdverschulden wird von der Polizei ausgeschlossen.