Die NÖN lud zur Melker Wahldiskussion. Vier Kandidaten, zwei Moderatoren, Fünf Themenschwerpunkte und über 120 Zuschauer in den Reihen der Melker Tischlerei: Erstmals lud die NÖN in Kooperation mit der Wachaukultur Melk zur Wahldiskussion.

Von Denise Schweiger. Update am 18. Januar 2020 (16:55)

Pünktlich vor der Gemeinderatswahl am Sonntag, 26. Jänner, bezogen die Spitzenkandidaten Patrick Strobl (ÖVP), Bettina Schneck (Grüne), Jürgen Eder (SPÖ) und Josef Sulzberger (FPÖ) zu verschiedenen Themen Stellung.

Welche Projekte die Kandidaten etwa im Bereich des öffentlichen Verkehrs oder der Melker Altstadt verfolgen – und wer sich den ein oder anderen Schlagabtausch auf der Bühne lieferte – lest ihr in der nächsten Ausgabe der Melker NÖN bzw. im E-Paper.