Krummnußbaum: Endlich Baustart nach zehn Jahren. Die „Neue Mitte“ kommt: Noch in diesem Monat rollen die Baumaschinen im Ortskern Krummnußbaums an.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 16. Juni 2021 (05:31)
440_0008_8104151_mel24krummnu_neuemitte_t1351789_36.jpg
Dollfuß

„Es ist knapp, aber im Juni geht es sich aus. Es muss sich ausgehen!“, strahlt ÖVP-Bürgermeister Bernhard Kerndler. Nach zehn Jahren Planungsphase soll dieses Monat endlich der Baustart für die „Neue Mitte“ erfolgen.

Erleichterung schwingt in den Worten des Ortschefs mit. Und das ist kein Wunder: Seit 2010 sitzt er im Bürgermeistersessel, Kerndler beschäftigt sich also bereits seine gesamte Amtszeit mit dem Großprojekt (siehe Infobox). „Wir müssen uns nur mehr um zwei Leitungen kümmern, dann kann’s losgehen“, informiert der Bürgermeister.

Projekt "Neue Mitte"

Die „Neue Mitte“ – eine Fusion aus Gemeindeamt, Nahversorger (der Adeg-Markt ist vor Jahren provisorisch in den Bauhof gezogen), Café, Wohnungen, Friseur und Veranstaltungssaal – sei für Kerndler ein „Herzensanliegen“. „Wir planen dieses Projekt nun schon so lange, ich freue mich wahnsinnig auf die Umsetzung.“

Zudem berichtet Kerndler gegenüber der NÖN von zwei weiteren neuen Plänen für das Gemeindezentrum: Ein Co-Working-Space soll als „Dorfoffice“ zur Verfügung stehen – und durch den „Unverpackt“-Bereich auch plastikfreies Einkaufen möglich sein. Die Bauarbeiten für die „Neue Mitte“ werden rund 18 Monate in Anspruch nehmen. Im Herbst will Kerndler übrigens ein Bürgerbeteiligungsprojekt für die Platzgestaltung starten.