Mehrere Verletzte nach Crash auf A1. Zu einem schweren Verkehrsunfall rückten zahlreiche Einsätzkräfte aus. Auf der A1 bei Harlanden krachten mehrere Fahrzeuge ineinander.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Update am 28. Januar 2020 (22:28)

Auf der Autobahn Richtung Salzburg sorgte ein Unfall für Großalarm bei den Einsatzkräften: Laut Erstinfos gibt es zwei Verletzte  und eine Person soll lebensgefährlich verletzt sein.

Es stehen neben Feuerwehr und Polizei Notarzteinsatzfahrzeuge und mehrere Rettungswagen im Einsatz. Die A1 wurde gesperrt.

Kilometerlanger Stau

Der Notarzthubschrauber "Christophorus 2", der auch nachtflugtauglich ist, transportierte einen Schwerverletzten ab. Zwei weitere Verletzte wurden mit der Rettung weggebracht. Vor der Unfallstelle entstand innerhalb kurzer Zeit ein kilometerlanger Stau.

Schaulustige verursachten Verzögerungen

Schaulustige sollen auch in der Gegenrichtung für Kolonnen gesorgt haben. Unbestätigten Meldungen soll es auch dort zu Unfällen gekommen sein. Eine Sprecherin des ÖAMTC appellierte an die Verkehrsteilnehmer Richtung Wien, die Unfallstelle zügig zu passieren.