Das Zittern in Marbach hat ein Ende. Als eine der letzten Gemeinden entlang der B3 ist Marbach nun hochwassersicher.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 05. April 2019 (04:00)
Schweiger
Es ist vollbracht: Die Gemeinde Marbach ist vor einem sogenannten hundertjährigen Hochwasser gerüstet. Mit einer großen Feier zum Sommerbeginn wird die Fertigstellung gebührend gefeiert.

Bei den Jahrhunderthochwasser-Katastrophen 2002 und 2013 waren die Marbacher stark betroffen. Das Gemeindegebiet stand unter Wasser, der Schaden war jedes Mal enorm. Diese Bilder gehören nun endgültig der Vergangenheit an. Seit vergangener Woche ist der Hochwasserschutz funktionstüchtig – die Angst vor den Fluten ist gebannt.

privat
Aufatmen in Marbach: Andreas Killus (stellvertretender Bauleiter), SP-Ortschef Anton Gruber und Peter Schlöglhofer (örtliche Bauaufsicht; v. l.).

„Wir sind jetzt gegen ein hundertjähriges Hochwasser gerüstet“, zeigt sich auch SP-Bürgermeister Anton Gruber gegenüber der NÖN erleichtert. Kurzzeitig war auch nicht sicher, ob sich die Fertigstellung nicht doch noch in die Länge zieht: Nach stundenlangem Dauerregen drohte der Marbach, der genau durch den Ortskern fließt, überzulaufen. Kurz davor konnten die Florianis eine Überschwemmung verhindern. „Das hat einige leichte Schäden verursacht. Im Großen und Ganzen gab es dadurch aber keine weiteren Verzögerungen“, berichtet Gruber.

Der Marbach war übrigens auch der Grund, warum die Arbeiten am Katastrophenschutz länger als erwartet dauerten.

Vom Ansuchen bis zur Fertigstellung: 17 Jahre

„Obwohl wir die gesamte Bausubstanz und das Bachbett erneuern mussten, haben wir weder Zeit noch Kosten überschritten“, ist der Bürgermeister stolz. Als eine der letzten Gemeinden entlang der B3 ist Marbach nun endlich hochwassersicher. „Es hat vom ersten Ansuchen, damals noch an Ex-Landeshauptmann Erwin Pröll, bis zur Funktionstüchtigkeit 17 Jahre lang gedauert. Andere Gemeinden haben das ganze Projekt innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen“, kann sich Gruber eine Spitze nicht verkneifen. Für Sommerbeginn setzt der Ortschef eine Eröffnungsfeier des Hochwasserschutzes an.