Melk: Teenager räumt Kasse leer. Statt Lernen stand Stehlen am Tagesprogramm eines Teenagers. Insgesamt dreimal soll der 13-Jährige den Hofladen in Spielberg (Melk) besucht haben, um dort Geld aus der Kasse zu entwenden.

Von Tanja Horaczek-Gasnarek. Erstellt am 23. März 2020 (16:11)
Screenshot Facebook Hofladen Spielberg

Doch der Junge war nicht alleine am Werk. Bei jedem Coup hatte er andere Partner mit. Die Freunde waren so zwischen 13 und 19 Jahre alt. Zweimal konnten sie Bargeld mitnehmen, beim dritten Mal blieb es beim Versuch. Der Schaden beläuft sich im dreistelligen Bereich.

"Wir haben Videokameras installiert und daher konnte die Polizei die Verdächtigen schnell ausfindig machen", sagt Bernadette Hofbauer im NÖN-Gespräch. Sie und andere Mitglieder betreiben den Hofladen in Spielberg. Leider war dieser Diebstahl nicht der Erste. "Wir wohnen aber nebenan, daher können wir meist rascher handeln wie andere", erklärt sie. Bei der Einvernahme durch die Polizei zeigte sich die Viererbande geständig. Einer davon ist bereits einschlägig vorbestraft.