Abschluss für Arbeiten im Zentrum früher als geplant. Die Marktstraße in Hürm ist wieder uneingeschränkt befahrbar – Arbeiten wurden um zwei Wochen früher abgeschlossen.

Von Michael Bouda. Erstellt am 08. August 2019 (04:23)
Gemeinde
Hürms Bürgermeister Johannes Zuser (VP), Eric Kaar, Robert Kaar und Josef Kaller (v. l.) bei den letzten Arbeiten auf der Marktstraße.

Seit Anfang Juli galt es in der Marktstraße im Ortszentrum von Hürm verschiedene Arbeiten durchzuführen: von der Sanierung einiger Kanal-Hausanschlüsse über den Ringschluss der Wasserleitung bis hin zu verschiedenen Verkabelungen wie beispielsweise die Glasfaserleerverrohrung. Sechs Wochen waren für die Infrastrukturarbeiten anberaumt gewesen, nach vier Wochen konnte man sie nun bereits abschließen – am Freitag vergangener Woche erfolgte die Asphaltierung der zuvor aufgegrabenen Stellen.

„Jetzt gibt es wieder freie Fahrt durch die Marktstraße“, zeigt sich Hürms VP-Bürgermeister Johannes Zuser im Gespräch mit der NÖN höchst zufrieden. Während man beim Zeitplan über den Erwartungen lag, blieben die Kosten im veranschlagten Rahmen: Gut 190.000 Euro investierte die Gemeinde insgesamt in die Erneuerungsmaßnahmen im Ortszentrum.