Märchenwald Hubhof: Vier Jahrzehnte purer Familienspaß. Familienbetrieb feiert Jubiläum des beliebten Ausflugsziels am Jauerling. Riesenrutsche als Geburtstagswunsch.

Von Markus Glück. Erstellt am 30. Juli 2020 (03:40)
Lebensgroße Dinosaurier sind ebenso eine Attraktion, wie ...
privat

Der Wunsch nach einem Ausflugsziel für Familien in Niederösterreich ließ Fritz Hofbauer in den 1970er-Jahren die Idee eines Freizeitparks gedeihen. Nach mehreren Reisen nach Deutschland, um in den dortigen Freizeitparks nach Ideen zu suchen, eröffnete Hofbauer nach zweijähriger Bauzeit im Jahr 1980 den Märchenwald Hubhof. Durch Kontakte nach Deutschland gelang es, jedes Jahr für neue Attraktionen zu sorgen.

40 Jahre später leitet Sohn Markus Hofbauer mit seiner Frau Monika den Hubhof, die Übernahme erfolgte bereits 2013. Heute umfasst der Erlebnispark Hubhof ein rund 50.000m großes Abenteuerspielgelände mit vier großen Themenwelten wie Märchenwald, Dinosaurierpark, Indianerland und Freizeitpark. Nebenbei betreibt die Familie noch eine Landwirtschaft, um die Streicheltiere sowie die Hochlandrinder zu versorgen.

... wie Kletterturm, Minigolf oder eine Geschicklichkeitsbahn.
privat

Coronabedingt wurde ein geplantes Jubiläumsevent rasch verworfen. „Wir präsentieren dafür einige Neuigkeiten und versuchen den Familien trotz schwieriger Zeit, einen schönen Ausflugstag zu bieten“, erklärt Hofbauer. Zwar gingen aufgrund der Covid-19-Pandemie im Frühjahr wichtige Einnahmen verloren, die Zeit wurde dennoch sinnvoll genutzt. So wurden die Dächer im Märchenwald neu eingedeckt oder der Rapunzel-Turm saniert.

Das beliebte Familienausflugsziel ist seit 40 Jahren finanziell völlig auf sich alleine gestellt, wie Hofbauer betont: „Wir bekommen keine Förderungen, auch die Versicherungen decken nicht alle Schäden, die leider manchmal von Besuchern verursacht werden.“ Zum 40. Geburtstag hofft Hofbauer aber dennoch auf Unterstützung des Landes Niederösterreich, um sein Wunschprojekt zu realisieren: eine neun Meter hohe und sechs Bahnen breite Riesenrutsche.