Kaya Yanar als Star der 27. Ybbsiade. Kaya Yanar - Gewinner des deutschen Comedy Preises 2014 – wird die 27. Ybbsiade, von 10. bis 25. April 2015, eroffnen.

Erstellt am 01. November 2014 (14:07)
NOEN, Nadine Dilly

Seit 27 Jahren findet nun die Ybbsiade statt. Es ist das größte Kabarett- und Kulturfestival im deutschsprachigen Raum. Hochkäratige Künstlerinnen und Kunstler, sowie junge Talente werden von 10. bis 25. April das Publikum begeistern. In altbewahrter Tradition wird der von Rudi Angerer entworfene „Ybbser Spaßvogel“ an einen der Kunstler verliehen.

Programm kann sich sehen lassen 

Stolz wurde am Freitag, den 31. Oktober das streng geheime Programm enthüllt. Dies kann sich wieder sehen lassen! Monatelang wurde am Programm der 27. Ybbsiade gefeilt. Nun ist es fertig und die Verantwortlichen – allen voran der neue Intendant Prof. Joesi Prokopetz und Bürgermeister Alois Schroll – präsentieren das Ergebnis.
Eine besondere Überraschung wird – wie jedes Jahr – die Eröffnung sein! Es konnte eine international bekannte und erfolgreiche Comedy-Große für einen herausragenden Eröffnungs-Act gewonnen werden: „Kaya Yanar freut sich auf Ybbs!“, so seine Managerin. Er eröffnet das Festival mit einem Ybbsiade-Best-of!

Comedypreisträger als Star der Ybbsiade

Kaya Yanar schaffte seinen internationalen Durchbruch mit der mehrfach ausgezeichneten Sat.1-Comedysendung „Was guckst du?!“. Der Deutsche Fernseh- und Comedypreis, die Goldene Romy fur die beste Programmidee, die Grüne Palme für besondere Verdienste um die Völkerverständigung und viele weitere Preise zeichnen den Star mit türkisch-arabischen Wurzeln aus. Am 21. Oktober wurde ihm erneut der deutsche Comedy Preise 2014, als bester Komiker verliehen.

„Ich wurde meinen, dass sich die intensive Arbeit der letzten Jahre bezahlt gemacht hat. Es spricht sich ganz offensichtlich über die Grenzen hinaus herum, dass wir ein beachtliches Kabarettfestival mit stetig wachsender Bekanntheit in Ybbs organisieren!“ so Bürgermeister Alois Schroll schmunzelnd.

Highlights am laufenden Band

Schmankerln und Highlights ziehen sich durch weitere 15 Tage – so stehen „Flo und Wisch“, Alfred Mittermeier, Martina Schwarzmann, Joesi Prokopetz, Roland Duringer, die Wellkuren, Rainhard Fendrich, Gunkl, Marc Haller und Otto Jaus, Alex Kristan, Stermann und Grissemann, Lukas Resetarits mit seiner NO-Premiere und als besonderen Schlussakkord: die „Familie Lässig mit Überraschungsgasten“ am Programm.

Joesi Prokopetz: „Für mich als neuer Intendant der Ybbsiade ist es wunderbar auf diesem Level in ein derartiges Festival einsteigen zu können. Ich hoffe, die Erwartungen der treuen Besucher zu erfüllen und mir „a guate Nachred“ erarbeitet zu haben!“

Um heuer auch kulinarisch ein Zeichen zu setzen, wurde das Ybbsiade-Törtchen kreiert. Dieses wird in den Monaten März und April in Ybbs, Petzenkirchen und Melk in den Haubis-Filialen und gemeinsam mit dem Ybbsiade-Setzer- Wein und dem Ybbsiade-Stiegl-Bier vor den Toren der Ybbser-Stadthalle erhältlich sein.