Kein Rot! Coronaampel für Bezirk Melk bleibt orange. Bezirk bleibt weiterhin "orange". Seit Wochenbeginn mehr als 80 neue Covid-Fälle. Österreichweit liegt Bezirk bei Coronafällen in den Top-10.

Von Markus Glück. Erstellt am 01. Oktober 2020 (20:45)
Symbolbild
Reda.G, Shutterstock.com

Mehrere Cluster in den vergangenen Tagen sorgte bei der Bevölkerung und auch der Politik für Verunsicherung. Droht dem Bezirk Melk nach der Tagung der Ampelkommission gar die Farbe Rot? Nein, ist die klare Antwort nach der Sitzung der Corona-Ampelkommission. Österreichweit liegt der Bezirk Melk mit knapp 76 Fällen pro 100.000 Einwohner österreichweit in den Top-10 der Bezirke mit den meisten Coronafällen. "Spitzenreiter" ist der Bezirk Hermagor mit 214 Personen pro 100.000 Einwohnern. 

Nach Clustern bei der Firma Garant, einem Wanderverein und zuletzt beim Pflegeheim in Mank ist auch die Zahl der Coronafälle seit Beginn der Woche abermals gestiegen. Gab es zum Wochenstart knapp 270 Fälle seit dem Ausbruch der Pandemie im Frühjahr, liegt der derzeitige Wert bei knapp über 350 Fällen - eine Steigerung um mehr als 80 Fälle. Wie stark die Zahlen im Bezirk Melk zuletzt anstiegen zeigt auch ein Blick auf die Coronazahlen Anfang September. Damals gab es im gesamten Bezirk zwei positive Covid-Fälle nach einer Urlaubsrückkehr, die Gesamtzahl lag damals bei 205 Fällen seit dem Ausbruch der Pandemie. Damit sind im September die Zahlen der positiven Fälle um 145 Fälle gestiegen.