Kilber um 31.000 Euro gebracht. Nach Kontakt über Dating-App transferierte 37-Jähriger Bitcoins.

Von Michael Bouda. Erstellt am 27. April 2021 (10:01)
Symbolbild
APA (dpa/Symbolbild)

Über eine Online-Datingplattform hatte ein 37-jähriger Kilber eine Frau kennengelernt. Das „Knistern“ sollte allerdings schnell wieder vorbei sein. Denn in der weiteren Kommunikation über WhatsApp überzeugte die Frau den 37-Jährigen von einer vermeintlich gewinnbringenden Anlage von Geld in Kryptowährungen.

Der Kilber transferierte in der Folge Bitcoins im Wert von 31.000 Euro zu einer unbekannten Trading-Plattform. Der Versuch, den Betrag wieder zurück auf eine österreichische Trading-Plattform zu transferieren, scheiterte. Die mutmaßliche Täterin ist nach wie vor unbekannt.