Kanzlerfest: „Der Aufschwung ist da“. Christian Kern (SP) macht Halt in Klein-Pöchlarn. Nach einer flammenden Rede gab‘s für die Besucher Plauscherl und Selfies mit dem Bundeskanzler.

Von Jutta Streimelweger. Erstellt am 13. September 2017 (04:48)

„Der Kanzler kommt – kommst auch?“ Nach diesem Motto lud die SPÖ zum Kanzlerfest in Klein-Pöchlarn, wo Bundeskanzler Kern im Zuge seiner Wahlkampftour Halt machte. Rund 7oo Besucher kamen, um Kern zu treffen und seiner Rede zu lauschen.

„Wir haben in den letzten Monaten die Trendwende geschafft: Der Aufschwung ist da. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass alle in unserem Land etwas davon spüren können“, betonte der Bundeskanzler und erzählte auch einen Schwank aus seiner ÖBB-Zeit: „Hier in Pöchlarn habe ich einmal 2oo km/h fahren dürfen – mit dem Zug. Den Führerschein hab ich noch immer.“ Der Kanzler genoss die Zeit mit den Besuchern, machte Selfies und unterhielt sich.

Alois Schroll, der Spitzenkandidat für den Bezirk Melk ist überzeugt: „Bundeskanzler Christian Kern versteht es wie kein anderer, die Menschen zu begeistern und mitzunehmen.“ Dem kann auch die Spitzenkandidatin für das Mostviertel, Nationalratsabgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig zustimmen: „Wir haben mit Christian Kern den richtigen Mann an der Spitze! Er vereint Weitblick mit Verantwortung und er hat die richtigen Visionen. Seine Politik ist eine Politik, die auf Haltung und Werte basiert.“