Oberleitner plant grüne Erlebniswelt in Ornding. Großer Schaugarten mit Abenteuerspielplatz entsteht in Ornding (Gemeinde Pöchlarn) im Bezirk Melk.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 07. Februar 2020 (05:59)
Der erste Entwurf Reinhard Oberleitners (kleines Bild rechts) für seine Erlebnisgärten in Ornding. Bis sich der Traum vom Ausflugsziel des Gartenarchitekten erfüllt, wird es aber noch etwas dauern.
privat

Die Idee schwirrt Reinhard Oberleitner schon länger durch den Kopf. Dieses Jahr will der Gartenarchitekt sein Herzensprojekt von der Bleistiftskizze in die Tat umsetzen: Seine Gärtnerei in Ornding (Katastralgemeinde von Pöchlarn) wird an den Ortsrand verlegt. Dort soll eine grüne Erlebniswelt für Groß und Klein entstehen.

Der erste Entwurf Reinhard Oberleitners für seine Erlebnisgärten in Ornding. Bis sich der Traum vom Ausflugsziel des Gartenarchitekten erfüllt, wird es aber noch etwas dauern.
privat

„Mir schwebt ein Ausflugsziel für Familien vor. Ein Ort, an dem die Natur und der Garten als Lebenswelt näher gebracht werden“, erläutert der Orndinger.

„Wir wollen zusätzliches Publikum anziehen. Von unserem Besucherzentrum kann die ganze Region profitieren.“Reinhard Oberleitner

Geplant ist ein großer Schaugarten samt Abenteuerspielplatz für Kinder. In Workshops und Events will Oberleitner die Vielfalt der heimischen Flora und Fauna verdeutlichen. „Ein Hauptthema wird die naturnahe Gartengestaltung sein, etwa wie man Schmetterlinge, Bienen und andere Tiere im eigenen Garten fördern kann“, erklärt er die Hintergründe. Bis sich sein Traum verwirklicht, wird es aber noch eine ganze Weile dauern.

Reinhard Oberleitner
privat

„Die ersten Gespräche mit der Gemeinde und dem Raumplaner verliefen sehr positiv. Vor uns liegt aber noch eine ganze Menge Arbeit“, verweist Oberleitner auf ein erstes Konzept. Auf insgesamt zwei Hektar soll sich der Schaugarten samt Verkaufsbereich erstrecken, zusätzlich ist eine Produktionsfläche vorgesehen. „Am Orndinger Ortsrand steht mir ein Vielfaches an Fläche zu Verfügung. Auf unserem derzeitigen Areal wird es platztechnisch ohnehin schon zu knapp“, betont der Gartenarchitekt.

Da die Erlebniswelt erst auf der grünen Wiese neu errichtet werden muss, kann Oberleitner über die Bauzeit derzeit nur mutmaßen. Geht sein grober Plan auf, soll diesen Herbst die Baustelle abgeschlossen sein und Anfang 2021 Eröffnung gefeiert werden. Der Gärtner sieht in seinem Projekt eine Riesen-Chance für Pöchlarn: „Wir wollen zusätzliches Publikum anziehen. Von unserem Besucherzentrum kann die ganze Region profitieren.“