Wieder in die Spur gefunden. Raimund Bauer über die wieder erstarkten Loosdorfer.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 05. September 2017 (05:00)

Mit einer überzeugenden Darbietung meldete sich der Titelmitfavorit in der 1. Klasse West/Mitte, der ASK Loosdorf, wieder zurück. Nach der Auftaktniederlage gegen den SC St. Pölten herrschte bereits Katerstimmung. Vor allem, da die Vorbereitungsergebnisse nicht für eine erfolgreiche Saison sprachen.

Nach dem 4:4 in der zweiten Runde gegen Lilienfeld scheint der Turnaround geschafft zu sein. Spätestens aber nach dem 3:2 im Derby gegen Leonhofen zog sich die Henke-Elf selbst aus der Misere. Denn die erste Halbzeit gegen Leonhofen war ebenfalls noch nicht das Gelbe vom Ei. Nun folgte ein ungefährdetes 3:0 im nächsten Derby gegen Markersdorf. Einer der Gründe für den Erfolgslauf ist der im Sommer von Leiben verpflichtete Mario Masar. Der Legionär konnte aufgrund einer Verletzung nur bedingt die Vorbereitung mitmachen.

Schön langsam kehrt aber die Fitness zurück und mit sechs Treffern in vier Spielen zeigte Masar sein Können. Genau diese Art Stürmer haben Henke und die Vereinsverantwortlichen gesucht.

Um wirklich endgültig in der neuen Saison angekommen zu sein, müssen die Loosdorfer gegen den Tabellenzehnten des Vorjahres, St. Veit, nachlegen. Mit einem in Form befindlichen Masar sollte dies kein Problem darstellen.