Eine neue Wirtin für das „Schiffmeister“. Verein bemühte sich um Wiedereröffnung des Gasthauses „Schiffmeister“. Es hat geklappt: Im April kocht Sigrid Waldhans auf.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 22. Januar 2020 (06:28)
Neues Leben für das Gasthaus „Schiffmeister“: Die Krummnußbaumerin Sigrid Waldhans wird die neue Wirtin des Traditionshauses. Waldhans such noch Mitarbeiter, vorrangig im Service:0664/75087014.
Archiv, privat

Die Rettung ist geglückt. Im Sommer 2019 schloss das Gasthaus „Schiffmeister“, seither bemühte sich der Verein „Schiffmeister Krummnußbaum“ um die Wiedereröffnung des Traditionshauses. Mithilfe eines Vermögenspools kaufte der Verein rund um VP-Gemeinderat Thomas Waldhans den Betrieb.

„Somit kann der Verein das Lokal verpachten“, erklärt Waldhans die Idee hinter der Aktion. Und eine Pächterin gibt es jetzt auch schon.

Sigrid Waldhans 
NOEN

Sigrid Waldhans, Tochter des VP-Mandatars und gelernte Köchin, wagt den Schritt in die Selbstständigkeit. Die Idee, selbst einen Gastronomiebetrieb zu führen, schwebt der 25-Jährigen schon länger im Kopf herum. „Da sich das mit dem ‚Schiffmeister’ jetzt in meiner Heimatgemeinde umsetzen lässt, hat‘s gepasst“, meint die Wirtin in spe. Sie plant, im April – nach ein paar Renovierungsarbeiten – das Gasthaus wieder aufzusperren.

„Wir hoffen, dass sich das ausgeht. Wir wollen gleich frisch in die Saison starten“, berichtet Waldhans. Aufgetischt wird dann vor allem österreichische Küche und Hausmannskost. Auch die sieben Zimmer im „Schiffmeister“ werden vermietet.