Martin Göbl: Ein Zuckerbäcker mit Herz. Konditor Martin Göbl stellt seit 2015 Schokokugeln für den guten Zweck her. Der Erlös geht dieses Jahr an „Rat auf Draht“.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 17. Oktober 2020 (05:54)
Der Konditor Martin Göbl stellt Schokokugeln für den guten Zweck her. Infos: we-r-sos.at/aktion/Schokokugeln-5
privat

Seit mittlerweile fünf Jahren hat Martin Göbls Hauptbeschäftigung im November mit Schokolade zu tun. Der Konditor steht dann in der Backstube, um Schokokugeln für den guten Zweck herzustellen.

„Etwa 20.000 Pralinen habe ich im Rahmen dieser Aktion schon produziert, über 15.000 Euro gingen damit an SOS-Kinderdorf-Projekte“, lässt der gebürtige Krummnußbaumer und Wahl-Melker die vergangenen Jahre Revue passieren. Der Erlös kam etwa SOS-Kinderdörfern in Syrien und Österreich zugute, heuer wird mit den Einnahmen „Rat auf Draht“ unterstützt.

„Während des Lockdowns sind die Anrufe von Kindern und Jugendlichen bei der Beratungsstelle ‚Rat auf Draht‘ gestiegen – bis zu 300 Anrufe gingen dort täglich ein! Die sozialen Probleme machen vor dem Kinderzimmer nicht Halt“, zeigt sich Göbl betroffen.

Bis Samstag, 7. November, nimmt der „Zuckerbäcker mit Herz“ Bestellungen entgegen (0664/1506872 oder via Mail an m.goebl1@gmx.at). Danach greift Göbl zum Taschenrechner, um die Produktmenge auszurechnen. Wenn er alle Zutaten für die unterschiedlichen Sorten beisammen hat, heißt es rühren, kneten, formen und dressieren. Jeder Arbeitsschritt wird dabei übrigens von Göbl selbst durchgeführt: Die unzähligen Schokokugeln stellt er alle alleine her. „Beim Verpacken habe ich aber Unterstützung“, schmunzelt er.